Rezension zu Violetta L. Waibel (Hrsg.): Die Rolle von Anschauung und Begriff bei Johann Gottlieb Fichte. Mit Kant über Kant hinaus, Begriff und Konkretion. Beiträge zur Gegenwart der klassischen deutschen Philosophie, Band 9, Berlin 2021.

 

“Das Thema des Bandes adressiert eine Grundthematik der Transzendentalphilosophie insgesamt: Die Rolle von Anschauung und Begriff sowie ihr Verhältnis zueinander. Leitend ist dabei die Frage, inwiefern und wie genau Johann Gottlieb Fichte sich die Konzepte von Anschauung und Begriff aneignet, Kants Zwei-Stämme-Lehre der Erkenntnis auf eine Einheit zurückzuführen versucht und dadurch mit einer kantischen Terminologie über die Grenzen von Kants Systematik hinausgeht (5). Im Folgenden sollen die zentralen Themen und Argumente der Beiträge wiedergegeben werden, um einen Überblick über die Sachprobleme und Problemverschiebungen zu ermöglichen.”

Autor: Michael Boch


Bibliographie: Boch, Michael (2023): Die Rolle von Anschauung und Begriff bei Johann Gottlieb Fichte. Mit Kant über Kant hinaus, Begriff und Konkretion. Beiträge zur Gegenwart der klassischen deutschen Philosophie, Fichte Studien52(2), S. 655-665.

 



Diesen Blogbeitrag zitieren
Michael Boch (2024, 12. Januar). Rezension zu Violetta L. Waibel (Hrsg.): Die Rolle von Anschauung und Begriff bei Johann Gottlieb Fichte. Mit Kant über Kant hinaus, Begriff und Konkretion. Beiträge zur Gegenwart der klassischen deutschen Philosophie, Band 9, Berlin 2021. Systematische Offenheit. Abgerufen am 13. April 2024, von https://doi.org/10.58079/vkuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.